TS Struck 1 : SC Radevormwald

Trotz der schlechten Leistung gewann TS Struck 2:1 durch das Tor in der letzten minute von dem jungen Spieler Rafet Karaman!
Doch eins nach dem anderen.
In der 4.minute erzielte Sinan Ceyhan das 1:0 was danach abging war alles
andere als Herzschonend für einen Trainer.Die Strucker waren vor dem
Gegnerischen Tor nicht so eiskalt wie das Wetter denn die vielen Torchancen
die sich ergaben wurden reihenweise liegen gelassen.
Als Krönung zirkelte Niko Pirk in der 17 min.noch einen Freistoss in den Winkel zum 1:1 Pausenstand.Spielerisch und taktisch war es sehr schwach
weil die Vorgaben die man besprochen hatte vor dem Spiel nicht umgesetzt
wurden.Der Spielaufbau wurde immer wieder durch viele Fehlpässe zum nächsten schwachpunkt von TS Struck was man in dieser Form nicht gewohnt
war.
In der zweiten Halbzeit wurde zumindest der Spielaufbau besser so das sich noch mehr hundertprozentige Torchancen ergaben aber immer noch fatal ausgelassen wurden.In der 65.minute lies sich Sinan Ceyhan zu einer Beleidigung vom gegnerischen Spieler verleiten so das dem guten Schirri nichts anderes übrig blieb als Rot zu geben.
Trotz unterzahl kämpfte der TS Struck und gab nicht auf. So das weitere vier bis fünf Torchancen aus guter Position ausgelassen wurden.Wo keiner mehr mit dem Siegtreffer rechnete schlug Rafet Karaman zu und erziehlte in der letzten minute das 2:1 was mehr als verdient war.
Diesen Sieg sollte man unter der Kategorie „dreckiger“einstufen und schnell abhacken einfach das Positive von dem Spieltag geniesen die fünf Punkte vorsprung!!!!

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü