Trauer und Freude am Match Wochenende!

Freitag hieß der Gegner Wermelskirchen. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel mussten die Strucker ins Eifgen reisen. Positiv war, dass man im schönen Eifgenstadion spielen durfte, negativ allerdings, dass man auf Naturrasen spielen musste. Normal ist das etwas Schönes aber die Strucker waren mit den Gedanken nicht bei diesem Spiel. Waren sie schon beim Turnier in Brackel???? Wir werden es nicht herausfinden. Lassen wir die Tatsachen sprechen: das Spiel gegen Wermelskirchen ging komplett in die Hose. Zur Halbzeit lag man mit 3:0 im Rückstand. Nach der Pause stellte der Trainer die Mannschaft auf mehr Risiko um, somit setze man Wermelskirchen mehr unter Druck und kam so zu besseren Möglichkeiten. Nur nutzten die Wermelskirchener die Fehler und Unachtsamkeiten der Strucker aus. Die Strucker waren mehr damit beschäftigt die Schuld beim Mitspieler zu suchen als bei sich selber und so ging das Spiel mit 5:1 für den Gegner aus.

Am Samstag früh ging es nach Dortmund ( SV Brackel 06 ) zum Highlight der Saison für die F1 des TS Struck.  Hier warteten Gegner wie der BvB, Wattenscheid 09, RW Oberhausen, FC St. Pauli, Viktoria Köln, Bayer Uerdingen, RW Essen und Fortuna Köln. Das waren jetzt nur die bekanntesten Mannschaften, denn das Turnier umfasste 18 Mannschaften in 3 Gruppen a 6 Mannschaften. Das erste Spiel verlor man mit 0:2 gegen RW Oberhausen aber man hatte auch gute Möglichkeiten Tore zu erzielen.  Es ist zu erwähnen, dass RW Oberhausen am Ende im Finale stand. Als nächster Gegner wartete ein Geheimfavorit auf den Turniersieg, es war die SG Wattenscheid 09. Die Jungs zeigten gleich was sie so alles drauf hatten und gingen mit 2:0 in Führung. Dann meinte es Petrus gut und schenkte den Struckern eine ganze Menge Wasser. Mit diesen Umständen kamen die Strucker besser zurecht und so erkämpften sie sich am Ende ein 2:2. Gefühlt war dieses wie ein Sieg. Gegen den Erler SV kam man komplett unter die Räder und verlor mit 4:0. Spielerisch war das schon echt mehr als super was die Erler da zeigten. Hut ab!!!! Gegen Brackel II musste ein Sieg her um sich die Chancen auf die Goldrunde zu bewahren.  Die Strucker zeigten gleich, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Man kannte den Gegner aus der Vorrunde und man unterschätze den Gegner nicht und so wurde Brackel mit 2:0 geschlagen. Im letzten Gruppenspiel wartete niemand anderes als der BVB. Die Strucker hatten es nun noch selber in der Hand in die Goldrunde zu kommen. Nichts anderes als ein Sieg musste her oder hoffen, dass RW Oberhausen gegen Brackel II verliert. Man spielte auf Sieg! Aber der heimliche Wunsch war es, einfach nur 1 Tor gegen den BVB zu schießen. Der BVB  war bis dahin ohne Niederlage und ohne Gegentor.  Am Ende schoss der BVB 8 Tore. Und das durch eine Spielweise, welche schon sehr beeindruckte. Nicht nur die Mannschaft, die komplett überfordert war, sondern auch Trainer und Fans der Strucker. Das war schon die sehr hohe Kunst des Fußballs. Aber die Strucker zeigten Moral und Kampfgeist bis zum Schluss und belohnten sich mit einem sehr schönen Spielzug mit ihrem TOR gegen den BVB. In der Silberrunde spielte man eine sehr gute Runde. Man scheiterte leider nur am eigenem Charakter, sonst wäre Platz 1 in der Silberrunde machbar gewesen. So wurde es der 3. Platz. Es war ein langer und harter Tag für alle mitgereisten. Aber es gibt noch lange Gesprächsstoff über dieses Turnier, welches wohl allen noch recht lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir bedanken uns beim SV Brackel 06 für diese Einladung!!!!

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü