Sieg für TS Struck II

5:3 gegen RSV Hückeswagen

Die Strucker wollten den Schwung vom Spiel gegen Klausen definitiv mitnehmen, obwohl bereits zwei Wochen vergangen waren. In der 6. Minute gelang Daniel Wegner das wichtige  1:0, jedoch glich kurze Zeit später Hückeswagen  in der 13. Minute aus. Durch ein unglückliches Missverständnis mit dem eigenen Torwart und das daraus resultierende Eigentor durch Lukas Froebus, gelang Hückeswagen dann auch noch das 2:1 in der  38. Minute.

Nach der Pause begann die zweite Halbzeit direkt mit einem Paukenschlag: Daniel Er schoss in der 47. und 49. Minute zum 3:2!  Die Hückeswagener versuchten viel über das Konterspiel und kamen somit in der 79. Minute zum Erfolg und Ausgleich zum 3:3. Die Strucker gaben sich nicht auf, so dass in der 82. Minute mit Hilfe eines Elfmeters durch Mikail Ekinci souverän zum 4:3 erhöht werden konnte. Das darauf folgende Highlight des Spiels wurde durch Kai Eichel geliefert, der nach einem wunderschönen Angriff in der 88. Minute das verdiente 5:3 schoss. Das Team hat sich riesig gefreut und hofft nun, dass hoffentlich der Knoten jetzt geplatzt ist. Am Mittwoch kommt nämlich mit Ayildiz II ein besonders schwerer und unangenehmer Gegner zum Struck.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü