Mit der roten Laterne in die Winterpause!

Gegen die spielerische Überlegenheit der Borner hatten die Strucker in der ersten Hälfte nichts entgegen zu setzen. Zwar kamen die Strucker auch zu ein paar Möglichkeiten, konnten sie aber nicht wirklich gut umsetzen. Bergisch Born führte bis kurz vor dir Pause mit 7:0. In der 24. Minute war es Robin, der energisch nachsetze und zu einem Torabschluss kam und den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Und so ging es dann mit 7:1 in die Pause. Das Ergebnis sagt zwar einiges aus, aber dennoch war der Trainer nicht unzufrieden mit der ersten Hälfte. Die Fehler die gemacht wurden kennt die Mannschaft und es wird weiter daran gearbeitet.

Zur zweiten Hälfte wurde umgestellt und nun kämpften die Jungs besser, verteidigten leidenschaftlicher und hatten daher auch etwas mehr Glück. Glück kann man sich bekanntlich auch erarbeiten. Einen großen Anteil, dass die Strucker in der zweiten Hälfte nur 5 Tore kassierten, hatten Lennox und Akay. Aber auch in der zweiten Hälfte hatten die Strucker Gelegenheiten ein Tor zu erzielen. Körperliche Unterlegenheit und fehlende Kraft waren leider Schuld daran, dass kein weiteres Tor für Struck gefallen ist.

 

Trainer Gavin:

Wir wussten, dass es eine sehr schwere Aufgabe in der A-Gruppe werden würde. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und auch wenn nur ein Punkt rausgesprungen ist, bin ich sehr stolz auf diese Mannschaft. Noch nie haben sie 5 Pflichtspiele in Folge verloren und trotzdem kämpfen sie immer noch leidenschaftlich und wollen es den großen so schwer wie möglich machen. Ich bin mir sicher, die Mannschaft kann sich 2017 noch steigern und Punkte einfahren!!!!!

 

Zum Team gehören:

Dennis, Fabio. Yim, Dijar, Tim, Lennox, Yannick, Bilal, David, Robin, Uras, Akay, Hamza

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü