Gute Moral brachte kein Tor

Auf heimischem Platz empfing der TS Struck den SSV Bergisch Born. Der Erste gegen den Letzten. Also eigentlich eine klare Sache für den Tabellenführer, aber die Strucker wollten es dem Gast nicht so einfach machen. Man wollte kompakt stehen und auf die ein oder andere Gelegenheit warten, die man in jedem Spiel bekommt. Mit sehr viel Herz spielten die Strucker und kämpften um jeden Ball. Der Torwart der Strucker (Akay) hatte einen glänzenden Tag erwischt und ließ den Gast aus Born teilweise schon verzweifeln. Zur Halbzeit stand es daher nur 0:2 für Bergisch Born. Die größte Möglichkeit für Struck hatte Dijar mit einem Fernschuss, der aber leider nur an die Latte ging.

In der zweiten Hälfte begann Struck etwas offensiver, um so die Abwehr der Borner noch etwas mehr unter Druck zu setzen. Dies gelang auch recht gut, nur ergab sich dadurch mehr Platz für Born und die spielten ihre Angriffe jetzt besser zu Ende und erzielten daher noch das ein und andere Tor. Weiter konnten die Strucker sich auf Akay verlassen, der weiter super hielt. Am Ende verließ die Strucker die Kraft und die damit verbundene Konzentration, die dieser leidenschaftliche Kampf mit sich brachte. Am Ende gewann Bergisch Born 0:9. Deutlich, aber mit soviel Gegenwehr hatte der Tabellenführer nicht gerechnet. Auch wenn man sich dafür nichts kaufen kann, ist der Lob der gegnerischen Trainer, Spieler und Zuschauer doch viel Trost für die Strucker. Die Strucker haben noch nicht aufgegeben den letzten Tabellenplatz doch noch verlassen zu können und die Saison nicht mit der roten Laterne zu beenden. Nur 5-6 Punkte sind aus den letzen 3 Spielen nötig, um an Pohlhausen vorbei ziehen zu können. Die Strucker nehmen diese Herausforderung an und werden bis zum Schluss kämpfen.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü