F1 gelingt Revanche nicht

Nach der Niederlage von Samstag gegen Hasten hatte man am heutigen Donnerstag die Chance auf eine Revanche.Hochmotiviert betraten die Jungs den Platz. Heute wollte man die letzten paar Prozent drauflegen die Samstag fehlten. Leider stand es bereits nach 10 min 2 zu 0 für Hasten doch wer jetzt glaubte das die Jungs die Köpfe hängen lassen der irrte. Angetrieben von den Zuschauern und Trainern warfen unsere Jungs alles in die Wagschale. Mit purer Willenskraft schafften es Ilias und Eldan (mit dem Halbzeitpfiff) den Rückstand auszugleichen. Eine enorme Kraft und Willensleistung des gesamten Teams.Nach der Halbzeit gingen unsere Jungs beherzt zu Werke und gewannen viele Zweikämpfe. Folglich traf Ilias zum 3 zu 2 für seine Farben. In der Folge wurde das Spiel etwas hektischer und wir verloren ein wenig Faden.Dadurch eröffneten sich dem TV Hasten weitere Torchancen. Eine nutzten die Hastener zum 3 zu 3 Ausgleich. Nun waren die Hastener wieder oben auf und drängten auf weitere Treffer.Was dann auch schließlich gelang. Ein fragwürdiger Treffer in dem unser Torwart Jonas mit voller Wucht im “Torwartbereich“ kurz vor der Linie attackiert wurde. Ob der Ball nun frei war oder nicht wollten wir nicht weiter kommentieren unser Torwart lag verletzt am Boden das hatte  aus unserer Sicht eindeutig Priorität- aber auch schon in der F Jugend scheint da für den einen oder anderen ein Tor wichtiger zu sein. Der Wille war nun gebrochen und wir mussten ein weiteres Gegentor zum 3-5 Endstand hinnehmen. Die Jungs haben sich zur ersten Partie erheblich gesteigert aber es reichte leider heute nicht. Kopf hoch Jungs am Samstag geht es schon weiter gegen den SSV Bergisch Born1.

Es spielten: Jonas,Ben,Juju,Cavit,Lucas,Adam,Eldan, Ilias,Dominik.

Ähnliche Beiträge

No results found

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Netter Bericht, aber nicht ganz zutreffend, richtig verletzte Kinder haben immer Prio 1, richtig ist aber, dass der Torwart den Ball nach einem guten Torschuss von Julien nicht festhalten konnte, Lucas hat den dann freien Ball mit den Zehenspitzen über die Linie gedrückt erst danach kam es dann leider zu einem Zusammenprall zwischen Julien und eurem Torwart. Das ist immer unschön, wenn Kinder sich weh tun, dies war aber klar nachdem der Ball im Tor war. Wäre es erst zum Kontakt gekommen und dann zum Tor, hätte es natürlich nicht gezählt, dass wir so fair entscheiden, solltet ihr auch aus dem Samstag Spiel gemerkt haben, wo auch einige strittige Aktionen waren.
    Der Zusammenprall war also nach dem Tor, also völlig regulär.
    Und uns Unsportlichkeit zu unterstellen (so verstehe ich es jedenfalls) finde ich nicht OK.
    Ebenso finde ich es nicht OK, wenn Spieler das ganze Spiel über gehalten oder gestoßen, geschubst usw. werden, da haben wir uns aber auch nicht drüber aufgeregt, sondern wir haben ruhig weiter gespielt und die richtigen Antworten auf die leichten „Provokationen“ gegeben.
    Ich denke es war ein emotionales Spiel! Emotionen gehören zum Sport dazu und machen das Ganze auch interessanter! Aber nach dem Spiel sollte es dann auch gut sein!
    Man sollte sich abklatschen und dann gegenseitig zur Leistung gratulieren.
    Sich allerdings hinzustellen und zu sagen ihr habt nicht verdient gewonnen und sogar nur abzuklatschen nach Aufforderung der Trainer, dass finde ich unsportlich und habe ich dann ja auch noch im Beisein beider Mannschaften gesagt! Vielleicht ist das aber auch ein Problem des Fußballs, in andern Sportarten gibt es das nicht! Meine Auffassung ist, im Sportlichen Wettkampf können immer mal Fouls passieren, etwas gesagt werden, was so nicht richtig oder gar falsch ist, usw. mit dem Abpfiff allerdings sollte man sich aber in die Augen schauen und sagen können, gut gespielt, ihr wart heute einen Tick besser, beim nächsten Mal versuchen wir wieder zu gewinnen! Und gut ist! Ich sehe da immer die Handballer als Beispiel! Im Spiel gibt es auf die 12 und nach dem Spiel trinkt man zusammen (ein Bier) bei den Kids eine Fanta 
    Und das leben wir als Trainer unseren Kids im Training und den Spielen vor und wenn Sie es mal vergessen, dann werden Sie daran erinnert!
    In einem eigenen Bericht zu schreiben dass das ja ungerecht wäre und nicht anzuerkennen, dass wir auch gestern die bessere Mannschaft waren ist denke ich ein falsches Signal an die Kids und meiner Meinung nach der falsche Weg, aber auch das sieht jeder anders.
    In diesem Sinne, Grüße vom Hasten und bis zum nächsten Spiel…..

    PS aus ich wollte gar nichts dazu schreiben ist wieder viel zu viel geworden.

    Antworten
  • Marcus Nawrath
    5. Mai 2018 12:59

    Schöner Kommentar und bestimmt nicht ganz falsch aber auch ein Trainer von Hasten sollte fair von unfair unterscheiden können. Ich spreche nicht von den beiden Spielen, da kann man sagen wenn man gewinnt ist man die besssere Mannschaft..aber manchmal habt Ihr Eure Jungs auch nicht im Griff. Ihr steht am Rand und dürftet Kommentare und Handlungen so mancher Eurer Kinder besser mitkriegen als wir von weiter weg. Macht aber auch nichts dagegen. Moralaposteln solltest Du nur dann spielen wenn Du 100 % richtig liegst. Das tust Du leider nicht aber wir können uns gerne mal bei einer Fanta darüber unterhalten.
    Ich bin der Papa von der Nr.15.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü