Blog

E2 weiter ungeschlagen ! ! !

Gegner am heutigen Spieltag war der SSV Dhünn. Es wurde auf ungeliebter Asche gespielt. Die Erinnerungen an das letzte Spiel in Dhünn waren nicht so positiv auch wenn man mit 2:0 gewinnen konnte. Es war damals kein schönes und zudem ein schweres Spiel.

Zum heutigen Spiel:

Das Spiel begann sehr positiv. Die Strucker drückten die Dhünner in die eigene Hälfte. So standen nach 2 Minuten schon 3 Lattentreffer zu Buche. In der 4. Minute testete Lennox den Keeper mit einem Fernschuss. In der 12. hatte David noch eine große Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Erst in der 15. Minute kam der SSV gefährlich vors Tor der Strucker. Die Ecke wurde aber auch erst gefährlich durch die Unordnung der Strucker vor dem eigenem Tor. Die restliche Zeit der ersten Hälfte erspielten sich die Strucker immer wieder gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen aber ohne Erfolg. Die Defensive mit Fabio, Dijar und Lennox ließen so gut wie nichts anbrennen und wenn, dann war Dennis ein sicherer Rückhalt.  In der HZ-Pause gab es kaum etwas zu besprechen. Es sollte weiter geduldig nach vorne gespielt und hinten sicher gestanden werden. So sah der Plan der Strucker für den Sieg aus.

Die 2. HZ fing wie die 1. HZ spektakulär an. David kam mit viel Geschwindigkeit über die linke Seite und konnte den mitgelaufenen Uras anspielen. Dieser konnte den Ball aus kurzer Distanz leider nicht im Tor unterbringen. In der 29. Minute rettete mal wieder Aluminium den SSV bevor es dann in der 30. Minute endlich soweit war und die Strucker jubeln konnten. Der starke David spielte Robin frei und dieser konnte mit einem Schuss den Ball im Tor versenken. 8 Minuten später war es erneut Robin, der den Ball im SSV-Tor unterbringen konnte. Alles sah jetzt nach einer sicheren Sache für die Strucker aus aber die hohen Temperaturen und die hohe Laufbereitschaft ließen die Jungs unkonzentrierter werden. Sie ermöglichten den Dhünnern einige Male vor das Strucker Tor zu gelangen. Aber  es passierte zum Glück nichts. In der 35. Minute testet Lennox wieder mit einem Fernschuss den Torwart. In der letzten Minute erkämpfte sich Tim den Ball und konnte alleine aufs Tor der Dhünner laufen. Beim Ausspielen des Torwarts kam er weit vom Tor ab, konnte aber den noch den Ball aus einem spitzen Winkel erfolgreich ins Tor schießen. So siegt der TS Struck verdient mit 3:0 beim SSV Dhünn und führt weiter die Qualifikations-Gruppe E an.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü